Rainy Days #3: Halloween

Natürlich sind Karneval und Halloween nicht zu vergleichen. Trotzdem habe ich manchmal das Gefühl, dass sie bei uns fast auf dieselbe Weise gefeiert werden bzw. vom Handel ähnlich vorbereitet werden. Billige Kostüme vom Discounter, Süßigkeiten und viel Alkohol. Und eine plötzlich umgehende „Das-müssen-wir-jetzt-alle-feiern“-Stimmung.

Trotzdem kann ich mit Halloween mehr anfangen, weil es von den meisten etwas ruhiger und kreativer angegangen wird. Außerdem ist die gruselige Stimmung angenehmer als dieser Auf-die-Fresse-Frohsinn. Aber egal, was ich davon halte (für mich hat sich Halloween aufgrund von Krankheit sowieso erledigt): Ich wünsche euch viel Spaß heute Nacht, feiert Reformationstag, Samhain oder Halloween (oder auch nicht)… und hütet euch vor dem Pumpkin King!

6 Comments Rainy Days #3: Halloween

  1. Consuela

    Das Monster scheint aber Spaß am Verkleiden zu haben 😉 Sehr süß!!

    Ich feier Halloween auch nicht, kann mich aber durchaus eher damit anfreunden, als mit Karneval/Fasching. Du siehst, mir geht es da wie Dir 🙂 Ich finde es niedlich, wenn die kleinen Kinder sich verkleiden und dann an der Tür klingeln und stolz ihre Verkleidungen präsentieren. Es gibt allerdings auch dreiste Kids, die unverkleidet nur Süßigkeiten schnorren – die bekommen definitiv nur eine geschlossene Tür zu sehen :p

    Reply
    1. Maja

      Danke. 😉

      Dieses Jahr habe ich eigentlich kein Kind in Halloween-Verkleidung gesehen, sondern nur Erwachsene. Aber ich vermute, dass einige zum Süßigkeitensammeln um die Häuser gezogen sind. Und in ein paar Tagen ist ja auch Sankt Martin. Dann geht der Spaß von vorne los. xD

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.